Homepage
Uhr
Suche
  

Neue Beiträge
Schriftfarben
von: Iston Sa 23. Feb 2013, 17:38 zum letzten Beitrag Sa 23. Feb 2013, 17:38

Das Walfangverbot steht auf der Kippe!
von: Petralein Mi 26. Mai 2010, 10:19 zum letzten Beitrag Mi 26. Mai 2010, 10:19

Allen Mitgliedern und Gästen
von: Artemisia Mi 23. Dez 2009, 12:57 zum letzten Beitrag Mi 23. Dez 2009, 12:57

In eigener Sache
von: Artemisia Di 24. Nov 2009, 13:25 zum letzten Beitrag Di 24. Nov 2009, 13:25

Delfine brauchen EURE Hilfe
von: Petralein Mi 7. Okt 2009, 15:33 zum letzten Beitrag Mi 7. Okt 2009, 15:33

Hallo kleiner Kerl!
von: Rudolph Sa 12. Sep 2009, 15:47 zum letzten Beitrag Sa 12. Sep 2009, 15:47

Musik Player
Partnerseiten

 

Weißstörche in Przygodzic, Polen

Die Seite für alle Schwarz- und Weißstorch-Fans

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » Sa 16. Mai 2009, 11:10


Diese Familie legt wirklich in jeder Weise ein verblüffendes Tempo an den Tag.
Heute morgen ist bereits das dritte Küken geschlüpft!
Hier präsentiert es sich mit seinen Geschwisterchen:

Bild



Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » Mi 20. Mai 2009, 11:55


Inzwischen ist die Fünferbande komplett.

Am Montag ist das vierte Küken geschlüpft,
und heute früh am Morgen das fünfte.

Bild

Hoffentlich gibt es genügend Futter um alle groß zu ziehen!


Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » Do 4. Jun 2009, 11:57


In diesem Nest hat sich in den letzten Tagen wohl am meisten zugetragen.
Wieder einmal hat die Natur ihr grausames Spiel getrieben.

Das erste Opfer war das jüngste Küken, das sich schon nach wenigen Tagen nicht mehr gegen die älteren und somit auch stärkeren Geschwister behaupten konnte. Der Größenunterschied wurde zusehends mehr, die Kräfte ließen immer mehr nach, bis es dann am 29. Mai - gerade neun Tage alt - starb.

Zeitgleich setzten Wind und Regen ein, die verbleibenden Küken aber waren inzwischen zu groß um unter den Flügeln der Eltern Schutz zu finden. Als Folge starb am 31. Mai ein weiteres Küken, eins der älteren, wahrscheinlich an Unterkühlung.
Den verbleibenden drei Küken schien es aber schlussendlich dann doch gut zu gehen.

Bild

Damit schien es jedoch noch nicht erledigt zu sein, denn am Montag Nachmittag brachte die Storchenmutter Futter zum Nest. Mit dabei irgend etwas langes, vielleicht eine Schlange oder ein ein Hautstreifen von einem toten Tier. Zwei der Küken begannen nun jeweils an einem Ende die Beute zu verschlingen. In der Mitte angelangt, konnten sie es aber dann weder teilen, noch wieder auswürgen, und so hingen sie eine Ewigkeit wie die Hühner der Witwe Bolte aneinander und drohten allmählich daran zu ersticken.
Glücklicherweise wurde ihr Kampf durch die Kamera bestens beobachtet, sodass der Projektleiter, Pawel Dolata, mit einem Mann von der Feuerwehr zum Nest aufstieg und die Küken nach anderthalb Stunden aus ihrer Miesere befreien konnte.
Dabei wurde dann auch das tote Küken entfernt, das noch immer im Nest gelegen hatte.

Vom Fressen dieses unglückseligen Mitbringsels gibt es einen Filmmitschnitt: http://s664.photobucket.com/albums/vv8/ ... 9_1945.flv
und einige Photos von der anschließenden Rettungsaktion im polnischen Forum:
http://bocianyzprzygodzic.pun.pl/viewto ... id=440&p=1
Ein Dank an die aufmerksamen Beobachter und an Pawel Dolata und Wojtek Ka?mierczak für ihren Einsatz!


Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » Sa 20. Jun 2009, 18:09


Den verbliebenen drei Jungstörchen in diesem Nest scheint es bestens zu gehen.
Sie sind gut gewachsen und haben große Fortschritte gemacht.

Bild


Demnächst sollen sie Namen bekommen. Vorschläge werden dankend angenommen, allerdings nur noch bis zum 22. Juni..


Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » Di 30. Jun 2009, 12:50


Inzwischen haben die drei großen Kleinen Namen bekommen und sind beringt worden.

Die Namen sind Zosia für das größe der drei, ist gleichbedeutend mit Zofia ein traditioneller Mädchenname in Polen.
Das zweite Störchlein hat den Namen Barycz bekommen, nach einem Fluss nahe des Ortes,
in dessen Landschaftsschutzgebiet die Störche ihr Futter sammeln.
Der dritte Jungvogel wurde Czwartak genannt, nach einem besonders verdienten Soldaten
während des Novemberaufstands gegen das Russische Zarenregime im Jahre 1830/31.

Bild

Von der Beringung der Bande gibt es Videomittschnitte unter http://www.youtube.com/user/bocianyzprzygodzic


Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Re: Weißstörche in Przygodzic, Polen

Beitragvon Artemisia » So 19. Jul 2009, 16:08


In den Nächten des 14/15 und 15/16 Juli gab es im polnischen Nest eine sehr eigenartige und interessante Begebenheit:
Ein ausgewachsener, fremder Storch verbrachte die Nächte zusammen mit den drei Jungstörchen im Nest, während die beiden Altstörche wie gewohnt auf einem benachbarten Schornstein schliefen. An beiden Morgen wurde der Fremd-Storch dann früh (am 15.7. um 4.12 h und am 16.7. um 4.40 h) durch Angriffe der jungen und erwachsenen Störchen vom Nest vertrieben.

Anhand der ELSA- Ringnummer ( durch das Fernglas abgelesen) weiß man nun, um welchen Storch es sich bei dem Eindringling handelt. Es ist ein erwachsener Storch genannt "der Angreifer" der in Przygodzice kein Unbekannter ist. Im April griff er erfolglos das Nest an, und wurde dabei durch einen der Brutvögel vertrieben. Bei diesem Gefecht fiel er vom Dach und verletzte sich an Brust und Flügel.
Nach der Versorgung durch den Tierarz, Dr Stanislaw Kempa verbrachte er die folgenden zwei Wochen der Rehabilitation im Garten von Dr Kempa in Ostrów Wielkopolski (ca 8 Km N von Przygodzice) zusammen mit zwei anderen flugunfähigen Störchen. Dr Kempa liefert ihnen das Essen, aber sie sind im Garten frei. "Angreifer" hat den Garten dann selbständig am 15. Mai wieder verlassen.

Wie man sieht, kommt der einstige Angreifer nun als Pensionsgast zum Nest zurück. In den folgenden Nächten ist er allerdings nicht zurück gekehrt.
Ein kurzes Video von seiner zweiten Übernachtung am 16. Juli findet man auf http://www.youtube.com/watch?v=ccBWnqEJaCw

Bild


Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere
(Arthur Schopenhauer)


Bild
Benutzeravatar
Artemisia
Forum Admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 152
Registriert: 12.2008
Wohnort: am Ndrh.
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron